Lieblingsspiele

       

Eine kurze Liste meiner Lieblingsspiele… die Sortierung habe ich nach Farbgebung und Stil gemacht und hat keinerlei qualitative Bewandtnis. 

The Last of Us: Ich habe diese Spiel förmlich aufgesogen. Die Figuren, die Dialogschreibe und die Beziehung zwischen Ellie und Joel tragen dieses Spiel und sind einfach fantastisch.

Minecraft: Kein anderes Spiel hat in dieser Art meine Kreativität hervorgebracht. Ob im Mehrspieler, alleine oder in den Kreationen anderer. Dieses Spiel hat die Videospielindustrie geprägt, wie kaum andere.

Final Fantasy VII: Crisis Core: Was wäre eine Top-Games-Liste ohne ein schnulziges und theatralisches Japano-Rollenspiel? – Crisis Core hat mich zu Tränen gerührt. Und das auf der PSP im Ikea. Www-hhh-yyyyyyy?

Uncharted 2: Among Thieves: Die Uncharted-Spiele sind ein wahres Fest der cineastischen Inszenierung. Intensiv, abwechslungsreich, eine tolle Abenteuerreise. Uncharted 2 hat da einen besonderen Platz in meinem Herzen

Heavy Rain: Als Film wohl ein durchschnittlicher 22:00-Uhr-B-Movie-Thriller auf Pro7. Als Spiel hat mich Heavy Rain damals aber in seiner filmischen Inszenierung und in seiner Immersion beeindruckt wie kaum ein anderes Spiel.

Kingdom Hearts II: Diese Videospielreihe hat vorne und hinten ihre Macken. Die Story bewegt sich permanent zwischen Kitsch, Facepalm, absurder Komplexität und purer Kindheits-Nostalgie. Klingt nicht wirklich gut, aber seit meiner Kindheit haben die Figuren, die Geschichte und die Musik mein Herz ergriffen.

Red Dead Redemption: Ich liebe Western, ich liebe spannende Figuren und mit Poker hat man mich sowieso an der Angel. Mehr muss ich an dieser Stelle wohl nicht mehr sagen.

Monster Hunter: Die Monster-Hunter-Reihe hat Freunde und mich seit Monster Hunter Freedom Unite auf der PSP im Suchtloop aus Motivation, Looten und “Leveln” gefangen. Die packenden Bosskämpfe gegen riesige Monster zu viert im Mehrspieler sind in dieser Form einzigartig. 

 

Honorable Mentions…