Kritik: Wonder Woman (2017)

Wonder Woman ist unterhaltsames Hollywood-Kino, das nach Lehrbuch-Manier eine “Origin-Story” erzählt, die alle Eckpfeiler des dramaturgischen Aufbaus der 3-Akt-Struktur und eines “Fish-Out-of-Water-Characters” sklavisch abarbeitet und dadurch konventioneller kaum sein könnte. Vielleicht ist aber gerade das, was DC derzeit braucht; einen klassisch inszenierten Film ohne große Experimente, ohne “künstlerisch-visionäre” Ideen, die schnell ein Fehlgriff werden können.…

Serientagebuch: 13 Reasons Why – Kassette 4, Seite B

Bisherig wohl die langatmigste und langsamste Folge. Nachdem das Ende der vorherigen Episode doch größere Erwartungen schürte, bin ich ob der erneuten Durststrecke wirkliche etwas enttäuscht. Tony hilft Clay zurück. Hannahs Eltern müssen weiterhin mit dem Tod ihrer Tochter zurecht kommen. Die Geschichte mit dem Poesieclub zieht sich wirklich sehr und gefühlt trägt sie auch…

Serientagebuch: 13 Reasons Why – Kassette 4, Seite A

Jetzt entwickeln sich die Serie in eine sehr interessante Richtung. Clays psychische Verfassung macht mir aber langsam wirklich sorgen. Er wirkt unkontrolliert und seine Aussetzer mit eintretendem Realitätsverlust, die immer verstärkter auftreten, lassen nur Ahnen in welche Richtung sich das noch entwickeln könnte, sollte er die Kassetten weiterhören oder letztendlich bei seiner eigenen ankommen. Die…

Serientagebuch: 13 Reasons Why – Kassette 3, Seite A

Die Serie fühlt sich wirklich komisch an. In vielen Teilen wirkt sie wie eine Sitcom mit typischen Comedy-Einlagen, an anderer Stelle treten die ernsten Momente hervor und wieder an anderer Stelle steht die Thriller-Handlung im Vordergrund. Ein sehr gewöhnungsbedürftiges und komisches Gebräu, insbesondere mit dem thematischen Hintergrund des Suizids. Letztendlich unterhält es aber und macht…