Serientagebuch: 13 Reasons Why – Kassette 2, Seite A

Diese Folge beginnt langsam emotionalere Akzente zu setzen. Während die ersten beiden Episoden noch sehr handlungsgetrieben waren, eröffnet die Jetzige verstärkt Einblicke in die Gefühlswelt der Akteure. Zwar bleibt auch das sehr oberflächlich und man muss viel spekulieren und vermuten, aber zumindest wird auf die Figurenzeichnung verstärkt eingegangen. Auch die Handlung geht voran, lüftet ein…

Weiterlesen

Kritik: Ein Jahr nach morgen (2012)

Dieser Film lässt einen mit einer gewissen Leere zurück. Eine Leere, die man kaum beschreiben kann. Ein Gefühl, getragen durch eine melancholische fast schon depressive Stimmung. Ein Film, der es auf beeindruckende Weise schafft die Gefühlswelt der Figuren auf die Stilmittel und schlussendlich auf den Zuschauer selbst zu übertragen. Letztendlich ist dies aber leider das einzige,…

Weiterlesen

Kritik: Ghost in the Shell (1995)

Unanfechtbar ein Meilenstein für die kulturelle Entwicklung des Animes, insbesondere für den entscheidenden Einfluss den dieser Film auf den internationalen Durchbruch und der Anerkennung des japanischen Animationsfilms weltweit hatte. So verwundert es auch kaum, wie dieser Film die popkulturelle Entwicklung des Science-Fiction-Filmes allgemein beeinflussen konnte. Mit genauerer Analyse wird zwar erkennbar, dass Ghost in the Shell in vielerlei Hinsicht…

Weiterlesen